Klasse Wallisser Klasse Mauser Klasse Fritz Klasse Blaschitz Klasse Litzlbauer Klasse Quednau Klasse Engelsmann Klasse Rudolph Klasse Georgiadis Klasse Schmutz Weissenhof Institut
  •  

    NACHRICHTEN

    Laut Prüfungsordnung BA und MA sind verschiedene interdisziplinäre Kurse nach Wahl zu belegen. Die Möglichkeiten im Haus sind wie folgt.

    Hier finden Sie aktuelle Angaben (Lehrer, Ort) über die Werkstätten der Akademie.

    http://www.abk-stuttgart.de/de/hochschule/orte/werkstaetten.html

    Fast alle bieten während des Werkstattmonats (Termin SS 2015:    14.09.-09.10.15) Kurse an.
    Um daran teilzunehmen bedarf es Eigeninitiative. Gehen Sie auf die Lehrer zu und fragen Sie nach Kursen, melden Sie sich beim Lehrer vor Ort bitte persönlich an. Der Lehrer entscheidet über Ihre Teilnahme (Kapazität).
    Zum Nachweis für einen bestandenen Kurs legen Sie dem Lehrer die u.g. Einzelprüfungsbescheinigung zur Noteneintragung vor und lassen Sie diese im Anschluss über Prof. Litzlbauer in Ihrer Sammelprüfungsbescheinigung eintragen.

    Die Einzelprüfungsbescheinigung können Sie hier downloaden pruefungsbescheinigung_akainterdisziplinaer

     


    JourFixe15_Overlay2 2
    Alex Lehnerer (Architect, Urban Designer – Zürich)
     
    Bungalow Germania
    German contribution to the 14th International Architecture Exhibition – la Biennale di Venezia
     
    Introduction and Moderation by Mona Mahall, Asli Serbest
     
    19.05.2015, 19 Uhr, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Neubau 1, Hörsaal (3. OG)
    Bungalow Germania. German contribution to the 14th International Architecture Exhibition – la Biennale di Venezia.
    Bungalow Germania engages with the ways in which architecture has been represented and used as a political and social medium over the last century in Germany. Through a process of architectural genealogy, the examination begins in the middle of the past century: it looks both into the future, and back at the social and political fractures and continuities in German history.
    Alex Lehnerer, an architect and urban designer, currently holds a position as assistant professor at ETH Zurich in Switzerland. Prior to that he was based in Chicago, where he was a professor at the University of Illinois, School of Architecture. He received his PhD from ETH Zurich, his MArch from the University of California in Los Angeles (UCLA), is partner of the firm Kaisersrot in Zurich, and founded the Department of Urban Speculation (DeptUS) in Chicago. His Zurich based architectural practice CIRIACIDISLEHNERER ARCHITEKTEN tries to understand architecture as cultural practice by relentlessly exploring urban and architectural conditions—their forms, ingredients, and rules.
    The talk is part of „Architect as Curator as Architect“ – Jour Fixe Series Summer 2015
    Introduction and Moderation by Mona Mahall, Asli Serbest
    What is the role of architecture now and in the future of a globally networked world? What is its public, political, and aesthetic potentialities? Its conceptual methods and critical media? To focus these questions, we look at current curatorial practices, their processes, and strategies. The objective is not only to discuss architecture as an (critical) exhibition object or relational space. We also want to address architecture’s ability to project other selves without cancelling former ones.
    Concept and Curation Jour Fixe Series Summer 2015:
    Prof. i.V. Dr. Mona Mahall, Prof. i.V. Dr. Asli Serbest, AM Chrissi Nasz
    Bei der Architektenkammer genehmigt als Fortbildung (1 anerkannte Stunde AIP und mit Berufserfahrung)
    Mit freundlicher Unterstützung von
    ::: Wüstenrot Stiftung
    ::: Sto-Stiftung
    ::: Armstrong DWL
    ::: BetonMarketing Süd
    ::: FSB – Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG
    ::: Nimbus Group GmbH
    ::: Architektenkammer Baden-Württemberg
    Kontakt/Information:
    JOUR FIXE PROGRAMM SOMMERSEMESTER 2015:
    Prof. i.V. Dr.-Ing. Mona Mahall, Prof. i.V. Dr.-Ing. Asli Serbest, AM Chrissi Nasz
    Jour Fixe Team:
    Prof. Dipl.-Ing. Mark Blaschitz, AM Dipl.-Ing. Katharina Köglberger
    Prof. Dipl.-Ing. MSc Tobias Wallisser, AM Dipl.-Ing. MSc Sebastian Schott
    jourfixe (at) abk-stuttgart.de
    Tel + 49.(0)711.28 440 – 203
     


    What is the role of architecture now and in the future of a globally networked world? What is its public, political, and aesthetic potentialities? Its conceptual methods and critical media? To focus these questions, we look at current curatorial practices, their processes, and strategies. The objective is not only to discuss architecture as an (critical) exhibition object or relational space. We also want to address architecture’s ability to project other selves without cancelling former ones.
    Flyer Download hier Jour_Fixe_Flyer_SS_2015.pdf

    Concept and Curation Jour Fixe Series Summer 2015:
    Prof. i.V. Dr. Mona Mahall, Prof. i.V. Dr. Asli Serbest, AM Chrissi Nasz

    Vortragsreihe jeweils Dienstags um 19.00 Uhr
    Bitte merken Sie sich diese Termine vor – weitere Details folgen

    28. April 2015 – Ines Weizman, London/Weimar
    19. Mai 2015* – Alex Lehnerer, Zürich
    02. Juni 2015* – Jane Rendell, London
    09. Juni 2015* – Joseph Grima, Genua
    16. Juni 2015* – Felicity D. Scott, New York
    23. Juni 2015* – Carson Chan, New York/Berlin

    *Bei der Architektenkammer genehmigt als Fortbildung (1 anerkannte Stunde AIP und mit Berufserfahrung)

    Mit freundlicher Unterstützung von

    ::: Wüstenrot Stiftung
    ::: Sto-Stiftung
    ::: Armstrong DWL
    ::: BetonMarketing Süd
    ::: FSB – Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG
    ::: Nimbus Group GmbH
    ::: Architektenkammer Baden-Württemberg

    Kontakt/Information:
    JOUR FIXE PROGRAMM SOMMERSEMESTER 2015:
    Prof. i.V. Dr.-Ing. Mona Mahall, Prof. i.V. Dr.-Ing. Asli Serbest, AM Chrissi Nasz

     

    Jour Fixe Team:
    Prof. Dipl.-Ing. Mark Blaschitz, AM Dipl.-Ing. Katharina Köglberger
    Prof. Dipl.-Ing. MSc Tobias Wallisser, AM Dipl.-Ing. MSc Sebastian Schott
    jourfixe (at) abk-stuttgart.de
    Tel + 49.(0)711.28 440 – 203

     


    jourfixe15_plakat_InesWeizman

     

    Ines Weizman (architect, theorist – Weimar/ London)

    The legal afterlife of objects

    Introduction and Moderation by Mona Mahall, Asli Serbest

    28.04.2015, 19 Uhr, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Neubau 1, Hörsaal (3. OG)

    The legal afterlife of objects
    This talk will present conflicts of copyright and intellectual property in architecture addressed through design, film, writing and exhibiting. It will look at the legal afterlife of creative work and their authors, proposing to challenge the right of humans over objects.

    Ines Weizman (née Geisler) trained as an architect at the Bauhaus-Universität Weimar and the Ecole d’Architecture de Belleville in Paris, the Sorbonne, the University of Cambridge, and the Architectural Association where she completed her PhD thesis in History and Theory. In 2014 her edited book “Architecture and the Paradox of Dissidence” was published with Routledge publishers. Her articles appeared in books, magazines and journals including AA Files, Architecture & Culture (Bloomsbury, 2014), ADD METAPHYSICS, ARCH+, BEYOND, Displayer, Harvard Design Magazine, JAE, Perspecta, Volume, Exhibiting Architecture (Lars Müller Publishers), The Sage Handbook of Architectural Theory (Sage, 2012), StadtHeimaten (Jovis, 2012), Agency (Routledge, 2009), Urban Transformation (Ruby Press, 2008), Dictionary of War (Merve Verlag, 2008).
    The installation “Repeat Yourself.” Loos, Law and the Culture of the Copy was shown as part of the ‘Museum of Copying’ (curated by FAT Architects) in the Arsenale at the Venice Architecture Biennale in 2012 and in 2013 as solo-shows in the Architecture Centre Vienna and the Buell Architecture Gallery at Columbia University, New York. Earlier research and exhibition projects include “Celltexts. Books and other works produced in prison” (together with Eyal Weizman) first exhibited in Fondazione Sandretto Re Rebaudengo, Turino (2008, 2009, 2014).
    Since 2013 she teaches at the Bauhaus-Universität Weimar. Together with Prof. Dr. Max Welch Guerra she is the director of the Bauhaus-Institut für Geschichte und Theorie der Architektur und Planung.

    The talk is part of “Architect as Curator as Architect” – Jour Fixe Series Summer 2015
    Introduction and Moderation by Mona Mahall, Asli Serbest

    What is the role of architecture now and in the future of a globally networked world? What is its public, political, and aesthetic potentialities? Its conceptual methods and critical media? To focus these questions, we look at current curatorial practices, their processes, and strategies. The objective is not only to discuss architecture as an (critical) exhibition object or relational space. We also want to address architecture’s ability to project other selves without cancelling former ones.

    Concept and Curation Jour Fixe Series Summer 2015:
    Prof. i.V. Dr. Mona Mahall, Prof. i.V. Dr. Asli Serbest, AM Chrissi Nasz

    Bei der Architektenkammer genehmigt als Fortbildung (1 anerkannte Stunde AIP und mit Berufserfahrung)

    Mit freundlicher Unterstützung von

    ::: Wüstenrot Stiftung
    ::: Sto-Stiftung
    ::: Armstrong DWL
    ::: BetonMarketing Süd
    ::: FSB – Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG
    ::: Nimbus Group GmbH
    ::: Architektenkammer Baden-Württemberg

    Kontakt/Information:
    JOUR FIXE PROGRAMM SOMMERSEMESTER 2015:
    Prof. i.V. Dr.-Ing. Mona Mahall, Prof. i.V. Dr.-Ing. Asli Serbest, AM Chrissi Nasz

     

    Jour Fixe Team:
    Prof. Dipl.-Ing. Mark Blaschitz, AM Dipl.-Ing. Katharina Köglberger
    Prof. Dipl.-Ing. MSc Tobias Wallisser, AM Dipl.-Ing. MSc Sebastian Schott
    jourfixe (at) abk-stuttgart.de
    Tel + 49.(0)711.28 440 – 203

     


    zum Download

    Lehrangebotsverzeichnis SS 2015 BA und MA

    Hinweis:
    Ausgabe der Entwurfsprojekte für die MA-Studierenden und für BA 5. Semester

    am Montag, den 13.04.2015, 13.00 Uhr, HS 301

    Im Anschluss Beratung für Gaststudierende (ERASMUS und VISITING) bei AM Justus Dietz

     

     


    BA-Studien- u. Mappenberatung jeweils Fr 17.-19.00 Uhr
    Prüfungsausschuss BA und MA
    Prof. Litzlbauer, Raum 212
    24.10.14
    28.11.14
    12.12.14
    30.01.15
    13.02.15
    13.03.15
    17.04.15
    Diese Termine über Anmeldung im Sekretariat: arcdesign@abk-stuttgart.de
    _______________________________________________________________________
    MA-Studien- u. Mappenberatung jeweils Mo 17.00 Uhr
    Prof. Schmutz, Raum 108,
    AM Florian van het Hekke
    27.04.2015
    01.06.2015
    06.07.2015
    Diese Termine über Anmeldung im Sekretariat: arcdesign@abk-stuttgart.de
    _______________________________________________________________________
    Erasmus und Gasthörer
    Justus Dietz, Raum 307 Termine n. Vereinbarung
    _______________________________________________________________________
    Sprecher der FG Architektur Termine n. Vereinbarung
    Prof. Matthias Rudolph

     


    Forschung ::: 6 Reallabore an Hochschulen in Baden-Württemberg, gefördert vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst

    logo_reallabor_mwk

    Alle 7 Reallabor-Projekte werden hochschulöffentlich vorgestellt – am Dienstag, den 30.04.2014 ab 13.00 Uhr im Vortragssaal Foyer Neubau II –

    Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg und die Rektorin Frau Petra von Olschowski laden Sie herzlich ein!

    Hier finden Sie die Einladung und das Programm. Bitte melden Sie sich bis zum 21. April 2015 per E-Mail oder Fax direkt über das Ministerium an, E-Mail: nachhaltigkeit (a) mwk.bwl.de, Fax: 0711 279-3210

    EINLADUNG                                 PROGRAMM

     

    Reallabor “Space Sharing” der Fachgruppe Architektur, Kunstakademie Stuttgart
    In Kooperation mit Reallaboren an sechs weiteren Hochschulen des Landes gehört das Reallabor „Space Sharing” der Stuttgarter Akademie zu den im Rahmen des Landesprogramms „Stärkung des Beitrags der Wissenschaft für eine nachhaltige Entwicklung“ geförderten Projekten. Der Forschungsansatz des Reallabors „Space Sharing” setzt sich intensiv mit dem Begriff der Nachhaltigkeit auseinander, der eng mit dem Ressourcenbedarf einer Gesellschaft und damit mit der Ressourceneffizienz verbunden ist. „Die Entwicklung der letzten Jahrzehnte zeigt, dass in urbanen Wachstumsregionen wie Stuttgart die umbauten Volumen und Nutzflächen zunehmen, während die Nutzerdichte sinkt. Ziel des Projektvorhabens ist es, Raumnutzungen des Gebäudebestands mit dem bestehenden Bedarf unterschiedlicher Nutzungen räumlich zu kombinieren und somit die Nutzungseffizienz von Gebäuden in urbanen Zentren zu steigern.“
    Das Forschungsprojekt wird an der Kunstakademie Stuttgart inter- und transdisziplinär durchgeführt werden und findet in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl an Kooperationspartnern – unter anderem der Stadt Stuttgart, Vermögen und Bau Baden-Württemberg und der Dualen Hochschule BW – statt.

     


    _MG_9771©BV-2 2 10x15

    Foto: de Vries

    Nathalie de Vries, MVRDV Rotterdam, Niederlande

    Werkbericht

    Einführung Prof. Mark Blaschitz

    10.02.2015, 19 Uhr, Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Neubau 1, Hörsaal (3. OG)

    Prof. Nathalie de Vries
    Geboren 1965 in Appingedam in den Niederlanden, absolvierte 1990 ihr Studium der Architektur an der TU Delft. Zusammen mit Winy Maas und Jacob van Rijs gründete sie 1993 das Büro MVRDV mit Hauptsitz in Rotterdam, 2010 wurde eine zweite Niederlassung in Schanghai eröffnet. In den vergangenen 20 Jahren haben sie gemeinsam aussergewöhnliche Projekte in Europa, Asien und Amerika realisiert, städtebauliche Studien und Visionen einschließlich Software-Programmen als Planungswerkzeug entwickelt, Ausstellungen konzipiert und Bücher herausgegeben. Neben ihrer Tätigkeit als Architektin und Stadtplanerin ist Nathalie de Vries Mitglied verschiedener Gremien, wie momentan u.a. Vorstandsmitglied des Witte de With Center for Contemporary Art und Mitglied im Aufsichtsrat des New Institut for Architecture, Design and E-Culture (beide Rotterdam, NL). Von 2005 bis 2008 war Nathalie de Vries Bahnbau Architektin im Auftrag von ProRail/NS. Parallel dazu lehrte sie regelmäßig an internationalen Hochschulen und Universitäten, wie u.a. an der Harvard GSD in Boston, IIT Chicago und TU Berlin.Seit April 2013 lehrt sie als Professorin für Baukunst an der Kunstakademie Düsseldorf.

    From 1993–1996, Brook worked with Behnisch Architects in Stuttgart, Germany, serving as co-project leader on the IBN Institute for Nature Research, a European Union pilot project for human and environmentally friendly building. With Blackbird Architects, Brook was project design team leader on the Van Atta Design Studios in Santa Barbara, CA, winner of a American Institute of Architects/Boston Society of Architects National Honor Award for Sustainable Design (1999) and the Honor Award (first place) entry in the Great Central Valley „Housing the Next Ten Million“ International Design Competition (1999). With professional ecologist Josh Cerra, Brook wrote the briefs for the „Integrating Habitats“ international design competition (2006–2008), considered by Metropolis Magazine to represent a „breakthrough in the annals of design competitions.“ In 2009, he was awarded the Campus Compact Award for Civic Engagement in Sustainability. Brook is the author of Ecology and the Architectural Imagination (Routledge 2014).

    Bei der Architektenkammer genehmigt als Fortbildung (1.5 anerkannte Stunden nur mit Berufserfahrung)

    Mit freundlicher Unterstützung von

    ::: Armstrong DWL

    ::: FSB – Franz Schneider Brakel GmbH + Co KG

    ::: Nimbus Group GmbH

    ::: Architektenkammer Baden-Württemberg

     

    Kontakt/Information:

    Prof. Mark Blaschitz, AM Katharina Köglberger Klasse für Wohnbau, Grundlagen und Entwerfen, Tel.0711-28440-198

    Prof. Tobias Wallisser, AM Sebastian Schott, Klasse Digitales Entwerfen, Tel.0711-28440-197

    mailto: jourfixe (at) abk-stuttgart.de

     

     

     

    .

     


    30.01.2015 ab 16:00 Uhr
    VORTRAG IN DER REIHE „ZUKUNFT II“
    DENIZ OVA, DIREKTORIN DER ISTANBUL DESIGN BIENNALE: „THE FUTURE IS NOT WHAT IT USED TO BE“
    Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Campus Weißenhof: Neubau 1, Aktionsraum

    Einführung: Mona Mahall, Asli Serbest, Professorinnen i.V. für Grundlagen der Gestaltung/Experimentelles Entwerfen an der Kunstakademie Stuttgart

    DJ-Set: Charlie Mubarak

    Die Direktorin der Istanbul Design Biennale, Deniz Ova, hält einen Vortrag über die letzte Ausgabe (01.11.–14.12.2014) unter dem Titel „The Future Is Not What It Used To Be“. Das Thema befasst sich mit dem Politischen in unserem Alltag, versucht eine neue Form des Manifests zu entwickeln, lernt von der Vergangenheit und hinterfragt die Rolle des Designs in der Zukunft.

    „Zukunft #“ ist eine Veranstaltungsreihe der Klasse von Mona Mahall/Asli Serbest, Klasse 2G: Grundlagen der Gestaltung, Experimentelles Entwerfen, in Kooperation mit der Aktionsraum-Team.

    http://www.2g.abk-stuttgart.de
    https://www.facebook.com/Aktionsraum
    https://www.facebook.com/istanbultasarimbienali
    https://twitter.com/tasarimbienali

    the_future_plakat

     


    lunch_time_anke_naujokat